Anlassen   2 0 0 7   mit 13 Leuts zur alten Nordschleife

Die Wettervorhersage fuer den 22.04.2007 wurde schon ne gute Woche vorher genauestens beobachtet. Denn an diesem Tag fand DAS obligatorische ANLASSEN ueberhaupt statt. Wenn ein anlassen, dann genau dieses. Und wir hatten Glueck! Es konnte nicht besser sein. Ok, die Umstaende haetten besser sein koennen als morgens um 07 Uhr aus dem Nachtdienst zu kommen und zweieinhalb Stunden spaeter zum Ring loszufahren.
Aber um 09 Uhr die erste Ueberraschung. Ein Bekannter hatte wegen Probs an den Bremsen seines Moppeds kurzfristig abgesagt, also rechnete ich mit 2 (incl Sozias waeren es dann 4 gewesen) Mitfahrern. Einer wuerde noch unterwegs an der A66 "aufgegabelt", macht alles in allem also 6 Leuts. Aber da sollte ich mich verrechnet haben. An der Tanke warteten schon 9 Moppeds incl der dazugehoerigen Fahrer unn Sozias.
Grosses Hallo und --schoen dass so viele kurzentschlossen mitkommen--, dann gings um 09:30 Uhr mit 10 Moppeds und 12 Leuten erst mal auf die Autobahn, wo noch ein Mitfahrer aufgegabelt wird, um dann über die Baederstraße und durchs blaue Ländche Koblenz zu erreichen wo ein erster Halt zwecks zweitem Fruehstueck eingelegt wird. Anschließend geht's über Ochtendung auf der B 258 zum Ring.
Die Bundesstraße dient hier als Schaumeile, da schon unzaehlige Motorräder, Roller, Trikes und sonstige fahrbare Untersätze aufgereiht nebeneinander stehen. (siehe Album) Wir stellen unsere dazu und schauen uns die Vorfuehrungen der Polizei, des ADAC und des DRK an und vergessen dabei aber nicht unser leibliches Wohl, für das hier ebenfalls mehr als gesorgt ist. Irgendwie gelingt es mir dann auch noch, Silvia zu treffen, die sich mit Bekannten dieses Ereignis ebenfalls NICHT entgehen lassen wollte bzw die es selbst einmal erlebt haben wollte. (aus dem Schwaebischen angereist)
Nach dem Gottesdienst gegen 15 Uhr heisst es sich so langsam zum Mopped zu bewegen, da die Ersten schon ungeduldig auf die Abfahrt des Konvois zur Einfahrt auf die Nordschleife warten. (Bild3_gleich_gehts_los) Einige km noch im Stop and Go, (mehr Stop als Go) durch Nürburg, dann ist es soweit. Der Tross der Motorradfahrer fährt in Zweierreihen auf die Nordschleife, die noch immer als die schönste Rennstrecke der Welt gilt, auf. Kein Stocken oder kleiner Stau bremst dieses Jahr die tausenden von Bikern auf den 21 km, es ist ohne weiteres möglich, den Tacho teilweise 160km/h anzeigen zu lassen. Wenn dann wieder einmal so ein Quad oder ein anderes rollendes Verkehrshindernis vor einem auftaucht, wird mal etwas langsam gemacht, da diese Dinger ja unberechenbar sind.
Schwedenkreuz, Fuchsröhre, Adenauer Forst, Caracciola-Karussell, Brünnchen und Schwalbenschwanz dürften den meisten von uns noch aus "frueheren Tagen" bekannt sein. Es ist einfach nur geil, hier ne Runde drehen zu koennen, ohne die Wahnsinnigen im Kreuz zu haben, die an anderen Wochenenden teilweise ohne Sinn und Verstand hier versuchen, die 7 min Marke zu brechen. Gegen Ende der Runde versammeln wir uns kurz noch mal am Rand der Strecke und ein eintoeniges, "Echt geil" oder "noch mal, noch mal, noch mal" ist zu hoeren, woraus man entnehmen kann, dass wir wohl nicht das letzte Mal zum Anlassen hier waren. Aber halt, einer Sozia ging es dann doch etwas zu flott und ihr Vordermann bekam schon hier seinen Teil ab.---Naeheres dazu moechte ich hier lieber nicht veroeffentlichen--
Dann ließen wir uns Zeit und die war auch bei der Ausfahrt nötig, denn dort gings ebenfalls nur in 2er Reihen wieder "uff die Gass". Anschließend gabelten wir Harald an der Tankstelle wieder auf, der mit seinem 330er Schlappen auf der WildStar doch lieber nicht mit auf die Runde wollte. Er dachte wohl er waere dann als Bremser oae unterwegs, wobei er aber mit Sicherheit NICHT der langsamste um die Kurven gewesen waere! Der Rückweg war - bis auf eine kleine Variante - der gleiche wie der Weg, den wir auch heute Vormittag genommen hatten, er wurde allerdings durch eine Pause bei Maximilians Biergarten in Lahnstein unterbrochen. Dann hiess uns das "blaue Laendche" wieder willkommen, wo leider auch 2 S-Kurven auf Harald warteten, die er aber tapfer "umschiffte".
Gegen 21 Uhr fiel zu Hause die Garage ins Schloss und ein super Tag, ne super Tour mit prima Leuten war zu Ende. Der Termin fürs Anlassen 2008 steht mittlerweile fest und der 06.04.2008 ist schon fest eingeplant. Evtl können sich ja noch Einige dazu durchringen 2008 mal ne Runde auf der alten Nordschleife mitzufahren!
am Ring Hier gibts ne Handvoll Bilder vom Anlassen.

 zurueck zur Startseite written by werner
24.04.07