Tourenverlauf

alle Touren beginnen und enden im Rhein-Main-Gebiet; wenn auch die ersten u letzten km nicht immer beschrieben sind.
ab an die Lahn, WW, Gelbach, Rhein, Wisper

ne Tour, die durchaus auch fuer "Spaetaufsteher" geeignet ist, findest du hier im Motoplaner   sind knappe 300km und Pausen sind incl. (ne halbe Std Pause bei Laurenburg direkt am Lahnufer; halbe Std auf der Burg Laurenburg kurz vor Scheidt; obligatorischer Kaffeestopp in Osterspay und zum Schluss noch der ebenso obligatorische "Last-Kaffee-Stopp" bei der Mariannenaue direkt am Rheinufer). (kann sein, dass bis Ende 2015 der Weg von den Hoehen des Rheingau am Schluss nach Kiedrich noch gesperrt ist )

Frankfurt, Bäderstraße, Nassau, Bad Ems, Lahnstein, Taunus, (Rhein oder Bäderstraße), Frankfurt

Von Frankfurt aus gehts am schnellsten über die Autobahn an Wiesbaden vorbei bis zum Anfang der Bäderstraße, der es durch Wambach und Holzhausen nach Nassau geht.   V o r s i c h t , hinter Holzhausen (Kiesgrube) sowie am Ortseingang von Scheuern sollte die vorgeschriebene Geschwindigkeit wegen der stationären Fotostudios eingehalten werden.
Von Nassau aus gehts an der Lahn entlang durch Bad Ems und andere kleinere Ortschaften nach Lahnstein, wo bei Maximilians Brauwiesen die Möglichkeit zur Einkehr besteht. (Im Sommer schöner Biergarten am Rhein).
Weiter nach Braubach, links ab durch Braubach Richtung Dachsenhausen. Auf der Umgehungsstraße Dachsenhausen am Abzweig Dahlheim vorbei bis es kurz hinter dem kl. Parkplatz (rechte Seite) und ca. 200 m   vor   der Tankstelle rechts ab geht durch Winterwerb, Gemmerich, Himmighofen, Kasdorf; Ruppertshofen links liegen lassen und ab nach Bogel. ab hier besteht die Möglichkeit, entweder das Wispertal oder die Loreley zu wählen.
Variante 1: Wispertal In Bogel an der Hauptstraße links ab. Dann kurz vorm Ortsausgang Bogel rechts ab Richtung Niederwallmenach, Lipporn, Espenschied, Wispertal; hier entweder Richtung Lorch (Rhein) durch Rüdesheim   oder   links hoch zur Bäderstraße.
Variante 2: Loreley In Bogel an der Hauptstraße rechts ab der B 274 Richtung St. Goarshausen folgen, bis es nach einigen km und etlichen Kurven links ab Richtung Patersberg geht.(Vorsicht,links ab und sofort wieder rechts.)Durch Patersberg der Hauptstrasse folgend gehts auf Serpentinen bergab, um an der Hauptstraße wieder Richtung Loreley links abzubiegen. (kurzer Besuch des Loreley-Felsens möglich) Durch Bornich, Weisel (wo auch ein privates Motorradmuseum zu finden iss), Lipporn oder Wollmerschied ab ins Wispertal. Links ab gehts zur Bäderstraße
um dann bei allen Möglichkeiten kurz vor Wiesbaden wieder auf die Autobahn zu gelangen, wo sie bei der Hinfahrt verlassen wurde. (Anfang der Bäderstraße).

Eine Taunus-Tour die das Gelbachtal und die Rupbach noch einschließt, mit insgesamt 352 km, gibts hier
 

B 8, Weilmünster, Runkel, Limburg, Katzenelnbogen, Bad Schwalbach

Ab dem Kreisel bei Königstein gehts knapp 5 km über die B 8, um dann nach Niederreiffenberg abzubiegen. Schmitten, Hunoldstal, Weilnau und Weilrod sind die nächsten Orte, an denen man sich orientieren kann.
Emmershausen, an Langenbach vorbei nach Weilmünster wo die Richtung gewechselt wird, um über Weinbach und Vilmar schließlich Runkel zu erreichen. Hier oder in Limburg lohnt sich ein kleiner Stopp.
Von Limburg gehts -- bei etwas mehr Zeit entweder noch mal auf den Westerwald über Hirschberg, Isselbach, Montabaur, Untershausen, Gackenbach, Obernhof, Kördorf, Klingelbach nach Katzenelnbogen
oder direkt über Diez, Schönborn nach Katzenelnbogen.
Dörsdorf, Eisighofen, Reckenroth, Laufenselden, Kemel, Bad Schwalbach heißen die nächsten Punkte, die man ansteuert. Von Bad Schwalbach nach Schlangenbad, um hier über Georgenborn nach Wiesbaden rein zu kommen. Oder von Bad S.über die B 275 nach Idstein, von wo aus sich ein kleiner Abstecher zum Feldberg noch einmal lohnt.


 
Koblenz, Nürburgring
Wenn man sich am Wochenende mal die kleinen Möchtegern-Schumis anschauen will, wie sie mit ihren Pkw┤s und Mopeds über die Nordschleife "heizen", oder sich einmal selbst das "Vergnügen" gönnen will, eine Runde auf der Nordschleife zu drehen (Iss übrigens jedes Jahr beim Anlassen mit mehreren Hundert anderen Motorradfahrern möglich). sollte man den Nürburgring ls Ziel auswählen.
Die gute alte Bäderstraße dient auch hier wieder als "Anfahrt"; sie bietet zwar nicht besonders viel an Abwechslung, iss aber immer noch die kürzeste Verbindung und schöner zu fahren als Autobahn. Jedenfall wieder kurz hinter Wiesbaden auf die Bäderstraße bis Holzhausen. Hier geradeaus Richtung Nassau und ca.2 km hinter Holzhausen links ab nach Bettendorf; hier rechts ab, dann durch Miehlen, Marienfels an Dachsenhausen vorbei nach Braubach. Hier geradeaus auf die Umgehungsstraße an Lahnstein vorbei Richtung Koblenz.
Kurz hinter der Tankstelle an der Umgehungsstraße rechts ab über den Rhein. Nun folgt ein kleines Stück durch Koblenz; zuerst den Wegweisern Richtung Bonn folgen, um sich dann   a u f   der Moselbrücke rechts Richtung Metternich, Mayen einzuorden. Am BW-Zentralkrankenhaus vorbei gehts durch Rübenach, Bassem (Bassenheim), Ochtendung auf der B 258 weiter bis zum Ring. Kurz zuvor auf die B 412 abbiegen um nach ca. 3 km linkerhand auf den Parkplatz zu gelangen, wo sich meist schon relativ viel Zuschauer eingefunden haben, die der "Privatvorstellung" beiwohnen. Hier kommt es schon mal vor, daß ein kleiner Fiesta (oä) nen Porsche in Grund und Boden fährt, oder ein Kenner der Strecke auf ner 500er mal eben so locker an ner 1000er vorbeizieht.Iss schon ne Tour wert, da ich selbst auch ab unn zu mal hier als Zuschauer zu finden bin. (siehe Fahrt zum Nürburgring)---war allerdings noch zu Rollers Zeiten--

Wer am Ring zu viel Zeit verbracht hat, nimmt am besten für den Rückweg die gleiche Strecke da es auch die kürzeste ist.
Sollte noch etwas mehr Zeit übrig sein, bietet sich ein Umweg über den Hunsrück an, der allerdings recht zeitaufwendig ist, da es vom Ring zuerst an die Mosel nach Cochem geht, hier einige km Mosel aufwärts bis Zell, um hier auf der B 421 und B 50 nach Simmern zu gelangen, wo es Richtung Bingen, Mainz nach Frankfurt zurück geht. (Die Hunsrück-Route habe ich selbst nn genommen, da ich (wir) die Zeit meist am Ring "vergessen" hatten und es auf schnellstem (kürzestem) Weg zurück gehen mußte.)
 

Am Rhein entlang, Hunsrück, Ruine Rheinfels, Boppard, Oberwesel, Wispertal

Zuerst mal wieder ueber die A66 bis hinter Wiesbaden, wo es übergangslos auf die B 42 geht; Ruedesheim, dann direkt auf der Uferstrasse Rheinabwaerts durch Lorch, Kaub nach St. Goarshausen. Am ersten Abzweig in GOH geht es Richtung Loreley bergauf, um nach ca. 2 km links abzubiegen Richtung Patersberg. Der Hauptstraße folgend durch Patersberg Richtung Bogel (Achtung am Abzweig von Patersberg kommend links und dann wieder rechts auf die B 274) Einige kurvenreiche km auf der B 274 bis Ortsmitte Bogel, links ab an Ruppertshofen vorbei, durch Kasdorf, Himmighofen, Gemmerich, an Eschbach vorbei, in Weyer rechts Richtung Wellmich bis zum Abzweig, hier wiederum rechts über Prath nach Kamp-Bornhofen und Filsen an den Rhein. Mit der Fähre zw. Kamp-Bornhofen und Filsen gehts über den Rhein nach Boppard.
Hier gibts genug Möglichkeiten sich bei ner Tasse Kaffee und nem kl. Snack etwas die Beine zu vertreten. Vom Stadtzentrum aus gehts durch die Stadt erstmal Richtung Koblenz, um kurz vorm Ortsausgang Boppard an der BP-Tankstelle ins Mühlental (am Parkplatz der Sesselbahn) links abzubiegen, von wo aus es auf kleinen Stra▀en den Hunsrück hoch geht. An der B327 (Hunsrueckhoehenstr) heißt es links ab Richtung Emmelshausen, bis zum Abzweig der L206 auf der dann auch bis St. Goar bleiben.
Oberhalb von St. Goar hat man nen wunderschönen Blick aufs Rheintal und die gegenüberliegende Rheinseite. In kurvenreicher Fahrt geht es nun bergab nach St. Goar, um an der Hauptstraße nach rechts (Ri Bingen) abzubiegen. Ca 150 m nach der Abbiegespur zur Faehre besteht erneut die Möglichkeit ne Kaffeepause einzulegen (Qualität hat aber stark nachgelassen). Weiter gehts auf der B9 nach Oberwesel, wo es durch die alte Stadtmauer auf der L220 (Rieslingstr.) erneut auf den Hunsrück bis Wiebelsheim geht und jetzt ob8!   Ab Wiebelsheim gehts auf der K88 bis Perscheid in die Ortsmitte, wo aus der K88 die K90 wird und die Str. "am Dorfbrunnen" abgeht, welcher wir folgen und die nach wenigen Metern zur Rheingoldstrasse wird, auf der wir durch Langscheid, Henschhauesen auf kurvigen Stra▀en Bacharach erreichen
um hier wieder Vater Rhein flußaufwärts einige km zu folgen bis die nächste Möglichkeit zur Überquerung des Rheins in Niederheimbach folgt. In Lorch verlassen wir die Fähre und fahren direkt ins Wispertal,
   dem wir entweder bis hinter Geroldstein folgen, um dann rechts ab Richtung - Gladbach - zu fahren. Hausen heißt der letzte Ort, bevor es wieder runter an den Rhein geht
   oder dem wir sofort wieder tschoeoe sagen und rechts abbiegen um an der Rheingauer Alp vorbei (Kaffee unn Kuchen) nach - Presberg - zu gelangen, wo es dann auch 2 Möglichkeiten gibt wieder auf die B 42 zu gelangen.
 

Darmstadt, Odenwald, Mossautal, Nibelungenstraße, Messel

Zuerst gehts nach Darmstadt, dann ab nach Eberstadt, von dort weiter nach Nieder-Ramstadt, um hier Richtung Modautal zu fahren. Brandau, Seidenbuch und Lindenfels sind die nächsten Ziele, die angesteuert werden können, um hier ne kl. Pause einzulegen. Durch Ober-Ostern, Beerfurth und Brombachtal führt uns die nächste Etappe nach Höchst i.O.
Über Brensbach und Rodau gehts wieder Richtung Groß-Umstadt um von hier wieder nach Langen und Frankfurt zu gelangen. Insgesamt ca. 210 km und für ne kl. Nachmittags-Tour ganz gut geeignet, da die Strecken nicht das sind, was man als Hauptverbindungs- oder Hauptverkehrsstraßen bezeichnen würde.
 

Rheinische Burgentour, fast identisch mit einer der oben bereits beschriebenen, nur etwas kuerzer
Entlang des oberen Mittelrhein von Koblenz bis Rüdesheim (2002 zum Weltkulturerbe ernannt) mit etlichen Burgen, Schlössern, Ruinen und Kloestern. v Rhein-Main zB ueber die A66 bis hinter Wi, dann bei Gesisenheim "rechts ab" auf die Hoehen des Rheingau, (man kann auch bei Kiedrich am Kloster Eberbach vorbei "hoch"), bis ins Wispertal, dort bis kurz vor Lorch (am Sportplatz rechts ab), dann rechts ab an Sauerthal vorbei, ... Bornich Ri St Goarshausen, kurz hinter der Loreley rechts ab ueber Patersberg, die B274 nach Bogel, links ab, Ruppertshfn rechts liegen lassen, Kasdorf, Himmighofen, Gemmerich, Winterwerb, Dachsenhsn, Bad Ems, Lahn entlang bis Lahnstein, dann am Rhein vorbei Rhein bis Ruedesheim, letzter Stopp auf m Rueckweg direkt ggueber der Mariannenaue.
bequem in 4 - 5 Std zu schaffen (incl An- und Abfahrt zur A66 u incl K&K-Pausen in Bad Ems, Lahnstein u St Goarshsn (oder bei BBB unterhalb der Loreley an der B42) eine meiner Lieblingsnachmittagstouren ;-) sind grade mal 190km ab/bis Autobahnende A66 die dort in die B42 uebergeht.
 



zur e-mail
Startseite     |     Drucken
 ein Eintrag im GB wäre nett, wenns gefallen hat

   Feldbergbesuche   Tipps + Technik   Termine   Tests unn Service   mein Mopped   meine ersten Touren   Roller- und Moppedfahrer   zukünftiges